HAARIGES

Ein Mann geht zum Friseur um sich rasieren zu lassen. Der Chef hat keine Zeit, also darf der neue Lehrling zum erstenmal rasieren. Der Lehrling pinselt den Kunden mit Rasierschaum ein, ist aber etwas nervös. Dann fängt er vorsichtig an zu rasieren und ritzt den Kunden ganz leicht im Gesicht. Der Chef sieht dies, will dem Lehrling eine runterhauen, der bückt sich jedoch und der Chef schlägt den Kunden voll ins Gesicht. Beide, der Chef und der Lehrling entschuldigen sich und der Lehrling rasiert nun noch nervöser und zittriger den Kunden weiter, und Schwupps hat er den Kunden auf der anderen Seite ganz leicht geritzt. Der Chef sieht das, will dem Lehrling eine runterhauen, der bückt sich jedoch und wieder trifft der Chef den Kunden voll ins Gesicht. Wieder entschuldigen sich beide förmlich beim Kunden ,aber der Lehrling ist nun total nervös und zittert am ganzen Körper. Der Lehrling rasiert weiter und -zack- hat er dem Kunden ein Ohr abgeschnitten. Der Chef hat aber zum Glück noch nichts gesehen und der Lehrling flüstert zum Kunden: "Seien Sie jetzt bloß ganz still, wenn der Chef das sieht, der schlägt Sie tot..."
 

"Ich habe eine vollautomatische computergesteuerte Haarschneidemaschine installieren lassen!" - "Und das funktioniert auch? Ich meine, die Leute haben doch ganz verschiedene Kopfformen!" - "Nur vorher, nur vorher!"
 

Friseurlehrling zum Kunden: "War Ihr T-Shirt rot, als Sie hereinkamen?" - "Nein!" - "Oh, verdammt!"
 

Kommt ein Mann zum Friseur, um sich rasieren zu lassen. Fragt der Friseur: "Waren Sie schon mal hier?"
Antwortet der Kunde: "Nein die Narben sind woanders her!"
 

Haut ein Stotterer einen Kahlköpfigen an:
"Sa-sa-sa-sach m-m-m-a, w-w- w-w-as b-b-b-be-be-z-z-ahlst du denn b-b-b-beim F-f-f-ris-s-soer?"
Sagt der Glatzkopf: "Weniger als du für’n Ortsgespräch!"

 

Ein junger Mann mit der Mähne eines Steinzeitmenschen kommt ins Friseurgeschäft, geht auf einen Gehilfen zu und fragt: "Waren Sie das nicht, der mir das letzte Mal die Haare geschnitten hat?" "Kann nicht sein", erwidert der Gehilfe, "ich bin erst seit acht Monaten hier.

 

Meier lässt sich rasieren. Der neue Lehrjunge bedient ihn und die Prozedur fällt auch entsprechend aus. Beim Zahlen fragt Meier erstaunt: "Wieso heute acht Euro fünfzig? Sonst bezahle ich doch immer nur acht Euro?" - "Stimmt", meint der Meister freundlich, "aber heute kommen die vier Pflaster dazu!"

Vier Männer sitzen in einer Bar und diskutieren über das Leben. Nach einiger Zeit ging einer auf die Toilette, die anderen blieben sitzen.
Der Erste sagte: "Ich war wirklich verängstigt, dass mein Sohn ein Verlierer wird. Er fing an, Autos zu waschen. Dann bekamer die Chance, Verkäufer zu werden und verkaufte dabei so viele Autos, dass er die Firma kaufen konnte. Er ist heute so erfolgreich,daß er sogar seinem besten Freund einen Mercedes zum Geburtstag schenken konnte."
Der Zweite berichtete: "Ich war ebenfalls in Sorge, dass mein Sohn ein Verlierer wird. Er war Hilfsgärtner für einen Häusermakler. Dann kriegte er die Chance und wurde selber ein so erfolgreicher Makler, dass er seinem besten Freund ein Haus zum Geburtstag schenken konnte."
Der dritte antwortete: "Ich war anfangs ganz sicher, dass mein Sohn ein Verlierer wird. Er putze die Boeden der Börse, bis er die Chance bekam, selber daran teilzunehmen. Er verdiente dabei soviel Geld, dass er seinem besten Freund sogar 1 Million Dollar zum Geburtstag schenkte."
Der Vierte kam von seinem Geschäft zurück. Die drei anderen erklärten ihm, dass sie sich über ihre Kinder unterhielten.
Da sagte der Vierte: "Mein Sohn ist leider ein Verlierer geblieben!
Er begann als Friseur und ist dies seit 15 Jahren. Dann habe ich herausgefunden, dass er schwul ist und viele Boyfriends hat. Aber ich sehe die gute Seite: Seine Boyfriends schenkten ihm einen Mercedes, ein Haus und 1 Million Dollar zum Geburtstag..."

"Sind Sie zu Besuch hier?" fragt der Dorf-Friseur den fremden Kunden. "Nein, zum Haareschneiden!"

Ein Mann beim Friseur: "Ich hätte gern die linke Seite ganz glatt, rechts zehn bis elf Stufen, vorn ein paar Haare in die Stirn und hinten eine Strähne, die über den Kragen fällt. Der Friseur: "Das kann ich nicht." "Wieso? Vor drei Wochen haben Sie mir die Haare doch auch so geschnitten!"

Sitzen ein Leutnant und ein Gefreiter nebeneinander beim Friseur.Der Leutnant wird - nach beendetem Haarschnitt - gefragt:"Haarwasser, der Herr?" Er antwortet : "Nee, nee, lassen sie dasmal, wenn ich so dufte, denkt meine Frau, ich war im Puff." Sagt der Gefreite : "Mir können Sie ruhig Haarwasser drauf tun, meine Frau weiß nicht, wie es im Puff riecht..."

Friseur: "Ihr Haar wird langsam grau!"
Kunde: "Kein Wunder bei Ihrem Arbeitstempo!"


Der Aufsichtsrat zum Vorstand:
"Na, wie macht sich denn der neue Buchhalter?"
"Toll, dieser Mann."
"Kann er denn soviel?"
"Ja, er ist gelernter Friseur."
"Und dann kann er Bücher führen?"
"Wieso führen? Frisieren, frisieren!"

Kommt eine vornehme Dame zum Frisör. Fragt der Friseur:"Dauerwelle gefällig?"
Sagt die Dame: "Nein, ich habe gehört, Mikrowellen sollen moderner sein!"

Ein Mann kam mit einem Jungen in einen Frisiersalon und ließ sich die Haare schneiden. Als der Friseur fertig war, sagte der Mann:"Ich gehe schnell ein Bier trinken, bis Sie dem Jungen die Haare geschnitten haben."
Der Friseur schnitt dem Jungen die Haare. Dann wartete er. "Wo ist dein Vater nur hingegangen", fragte erschließlich den Jungen.
"Oh", sagte der Junge, "das ist nicht mein Vater. Der Mann hat mich auf der Straße angesprochen und gefragt, ob ich mir umsonst die Haare schneiden lassen will."

Ein Mann mit drei Haaren kommt zum Friseur. Der Friseur: "Wie hätten sie's den heute gerne?" Der Mann: "Eins nach rechts, eins nach links und eins nach hinten." Nach einer Woche kommt der selbe Mann wieder zum Friseur, allerdings nur noch mit zwei Haaren. Der Friseur: "Wie hätten sie's denn heute gerne?" Der Mann: "Ein Mittelscheite, bitte." Nach einer weiteren Woche kommt er wieder zum Friseur, mit nur einem Haar. Der Friseur: "Und heute?" Der Mann: "Einfach wild durcheinander."

 home

zurück